Neue Bearbeitungscenter

18.05.2020

Neue Bearbeitungscenter in der Hunkeler Fertigung AG

Gleich doppelt investiert

Die Hunkeler Fertigung AG durfte erfreulich mit einem neuem Bearbeitungscenter ins neue Jahr 2020 starten. Nach zwei Tongtais (3-Achsen-Bearbeitungscenter), durften sie die Dritte im Hause installieren.

Die neue Maschine Tongtai VC-711 hat die 10-jährige Kondia A-10 ersetzt. Wegen zunehmenden Ausfällen und Reparaturen, musste sich die Hunkeler Fertigung AG die Frage stellen, wie lange wird die Kondia noch produktiv mitmachen. Das Problem bei der Kondia war, dass es die Herstellerfirma nicht mehr gibt und so die Ersatzteilbeschaffung schwierig wurde. Hinzu kommt, dass der Service durch die Reiden Technik AG nicht mehr zu 100% gewährleistet werden konnte, da nur noch ein Mitarbeiter diese reparieren konnte. Im Herbst 2019 nahmen die Probleme noch mehr zu, wobei die Hunkeler Fertigung AG gezwungen war nach Alternativen zu suchen. Nach einigen Angeboten wurde eine Entscheidung getroffen.

Mit der Zustimmung der Firma Hunkeler AG, durfte die Hunkeler Fertigung AG in eine Occasion-Maschine der Steiner Werkzeugmaschinen AG investieren. In einer Austauschaktion haben sie die Kondia in den Ruhestand geschickt und die Tongtai VC-711 am neuen Standort installiert. Parallel zum Maschinenaustausch konnten sie noch das neu erarbeitete Layout umsetzen. Denn die Hunkeler Fertigung AG hat noch eine andere Maschine, die im neuen Jahr in Betrieb genommen wird. Für diese musste natürlich auch noch ein Plätzchen geschaffen werden.

Das 5-Achsen-Bearbeitungscenter Hedelius T7 konnten Sie erfolgreich Mitte Februar 2020 am neuen Standort installieren. Die Inbetriebnahme erfolgte durch die Firma Newemag AG. Jedoch fehlten noch einige Einzelheiten, die sie mit den beteiligten Firmen wegen des Coronavirus nicht fertigstellen konnten. Trotzdem war es möglich, schon einige Aufträge erfolgreich auf der Hedelius zu fertigen. Die Hunkeler Fertigung AG ist sehr zufrieden und hofft natürlich, dass sie diese Maschinen noch eine lange Zeit begleiten werden.

Gestärkt in die Zukunft

Der Maschinenpark bei der Hunkeler Fertigung AG ist im Moment sehr breit und modern aufgestellt. Für sie ist das wichtig, damit sie auch weiterhin wettbewerbs- und konkurrenzfähig fertigen können. Auch die Mitarbeitenden sollen die neuen Versionen von Maschinen und Technologien kennen lernen und erleben. Das soll auch eine Motivation sein, um sich Neuem zu öffnen und Neues zu erlernen.